Biographiearbeit auf anthroposophischer Grundlage

Mit wachsender Sehnsucht nach selbstbestimmter Gestaltung des eigenen Lebens suchen viele Menschen nach neuen Wegen der Erfüllung in ihrer Biographie. In den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts griff Bernhard Lievegoed dieses Bedürfnis der Menschen auf und begann die Biographiearbeit auf Grundlage der Anthroposophie zu entwickeln. Seither wurden verschiedene Wege erarbeitet, um Menschen in der Arbeit an ihrer Biographie zu unterstützen, so dass sie selbst Antworten auf ihre individuellen Lebensfragen finden können. Biographiearbeit basiert auf den geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnissen Rudolf Steiners in Bezug auf die menschliche Entwicklung. Das Verhältnis des Menschen zum Kosmos und dessen Abbild in der biographischen Entwicklung sowie die Gesetzmässigkeit von Wiedergeburt und Karma dienen dazu, die Biographie neu zu beleuchten und die Zusammenhänge der Lebensereignisse zu erkennen. Das vertiefte Lebensverständnis wird praktische Lebenshilfe, die die Menschen unterstützt, die Zukunft in ihrer Biographie bewusst zu gestalten. Im Grundverständnis der Biographiearbeit auf anthroposophischer Grundlage wird jeder Mensch mit seiner Biographie als einmalig respektiert. Dabei wird auf Eigenverantwortung und Entscheidungsfreiheit des Klienten gebaut.

BBAS Berufsverband Biographiearbeit Schweiz
Geschäftsstelle
Andrea Motte
Tel. 0041 61 273 11 17
Kontakt

Empfehlen Sie uns weiter...